Schnarcherschiene

Maßnahme gegen den gefährlichen Atemstillstand beim Schlafen

Wer regelmäßig schnarcht und dabei unter Umständen unter gelegentlicher Apnoe bzw. unter sporadisch auftretendem Atemstillstand während der Nachtruhe leidet, dem kann vielleicht eine vom Zahnarzt angefertigte Schnarchschutzschiene oder auch Schnarchschiene genannt helfen.

Schlafapnoe – was ist das?

Schlafapnoe, auch als Schlafapnoe-Syndrom bezeichnet, ist eine durch Atemstillstände ausgelöste Unterversorgung des menschlichen Körpers mit Sauerstoff. Dies führt in der Regel zu einer immer wiederkehrenden Aufwachreaktion als Alarmsignal für den Sauerstoffmangel. Der Patient nimmt dieses Aufwachen jedoch nicht unbedingt direkt wahr, da die Reaktion nicht zum Erwachen führt. Vielmehr wird der Körper etwa durch einen gesteigerten Puls in eine Art „Arbeitsmodus“ versetzt. Dieser Vorgang führt zu einem erheblichen Verlust der Schlafqualität. Als Folge ist die von Schlafapnoe betroffene Person morgens bzw. den gesamten Tag über sehr müde und erschöpft.

Gegen Schlafapnoe, das damit nahezu automatisch verbundene Schnarchen sowie weitere Gesundheitsfolgen eignet sich eine individuell angefertigte Schnarschiene. Diese hilft Ihnen den Schlaf und die Nacht wieder zu genießen.

Wie funktioniert eine Schnarchschiene?

Die Dentalschiene wird aus transparentem Kunststoff und ganz individuell für den jeweiligen Patienten hergestellt. Sie besteht aus zwei Teilen, wobei eines an den Oberkiefer und das Zweite genau an den Unterkiefer angepasst wird. Die beiden Teile sind mittels zweier seitlich angebrachter Züge derart miteinander verbunden, dass der Unterkiefer gezwungenermaßen relativ weit vorne liegt.

Die Schnarchschiene sorgt demnach für eine beachtliche Erweiterung des Rachenraumes. Die eingeatmete Luft kann nicht mehr so schnell einströmen und das geräuschverursachende Flattern der Rachenweichteile, was üblicherweise als Schnarchen wahrgenommen wird, entfällt. Kieferbewegungen sind auch mit eingesetzter Schiene noch möglich, was von den meisten Trägern als sehr angenehm empfunden wird. Allerdings verhindert die Schnarchschutzschiene das Absinken und Zurückziehen des Unterkiefers.

Klinische Untersuchungen haben bewiesen, dass sich durch dieses relativ einfache Hilfsmittel, das Schnarchen bei etwa 80 Prozent aller Patienten beträchtlich reduziert. Das Risiko einer Apnoe sinkt sogar um beachtliche 50 Prozent.

Profitieren Sie von unserem hauseigenen Dentallabor!

Wir, die Zahnspezialisten von KU64 möchten natürlich, dass Sie sich während Ihres Schlafes von der Schnarchschiene so wenig wie möglich beeinträchtigt fühlen. Deshalb legen wir ganz besonders viel Wert auf eine möglichst zierliche Ausführung und passgenauen Sitz. Neben langjähriger Erfahrung bieten wir unseren Patienten modernste Untersuchungsverfahren und Techniken, wie beispielsweise das absolut schmerzfreie digitale 3D-Röntgen an. Eine eventuell nach dem Tragen der Schnarchschutzschiene empfundene leichte Spannung im Mund verschwindet rasch. Verglichen mit den gefährlichen Folgen nach einem Atemstillstand handelt es sich dabei sowieso lediglich um eine sehr geringe Beeinträchtigung des Wohlbefindens.

Sollten Sie noch Fragen haben oder Informationen zu den Themen Schlafapnoe, Scharchen und der Schnarchschiene haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie können uns etwa eine E-Mail schicken oder uns direkt in unserer Praxis am Kurfürstendamm in Berlin anrufen: 030 – 864 73 20.

This page is also available in: English