VOR DEM 1. BESUCH BEIM KINDERZAHNARZT VON KU64

Tipps für Eltern – so können Sie Ihr Kind bestmöglichst auf den ersten Zahnarztbesuch vorbereiten

Liebe Eltern!

Unser Herzenswunsch ist es, dass Ihr Kind mit einem Lächeln zu uns kommt und unsere Praxis auch wieder mit einem Lächeln verlässt. Daher haben wir hier einen kleinen Leitfaden verfasst mit Tipps, die Ihnen die Vorbereitung Ihres Kindes auf den ersten Zahnarztbesuch erleichtern kann:

  1. Bitte versuchen Sie von Anfang an, den Zahnarztbesuch mit fröhlicher Stimmung anzukündigen:

a. „Ja, heute darfst Du zum Zahnarzt gehen!“ stimmt Ihr Kind positiv ein,

b. „Au weia, heute müssen wir zum Zahnarzt mit Dir gehen!“ lässt Ihr Kind von Anfang an Negatives erwarten, denn Angstgefühle übertragen sich von Eltern auf Ihre Kinder.

2. Äußern Sie sich selbst nur über Ihre positiven Zahnarzterfahrungen. Fehlen Ihnen diese, so berichten Sie lieber nicht. Machen Sie Ihrem Kind klar, dass es Negativerzählungen anderer nicht ernst nehmen soll und besprechen Sie diese Erzählungen zu Hause.

3. Meiden Sie negativ belegte Begriffe wie Angst, Schmerzen, Wehtun, Bohren, Spritze und ähnliche. Auch Negationen dieser. Denn bei Sätzen wie „Du brauchst gar keine Angst haben, es wird gar nicht weh tun“ speichert das Unterbewusstsein nur „Angst“ und „weh tun“, so wird Ihr Kind überhaupt erst auf die Idee gebracht, dass es beim Zahnarzt Schlimmes zu befürchten hat! Ebenso lösen Aussagen wie „Du musst ganz mutig und tapfer sein!“ negative Erwartungshaltungen aus.

4. Falsche Versprechungen sorgen für Misstrauen: „Das wirst Du gar nicht merken.“ oder „Es geht ganz schnell.“, können wir leider nicht immer einhalten. Denn Ihr Kind wird eine auch noch so sanfte und schmerzfreie Behandlung ja „merken“ und eine gründliche Untersuchung bzw. sorgfältige Therapie dauern auch schonmal etwas länger als „ganz schnell“. Kleinen Kindern fehlt auch noch ein reales Zeitgefühl. So können wir Kinderzahnärzte nur enttäuschen und verlieren!

5. Das Versprechen von Belohnungsgeschenken lassen Ihr Kind glauben, dass etwas Furchtbares folgen wird, denn große Belohnungen sind meist mit schlechten Erfahrungen assoziiert. Und das Gefühl, sich etwas verdienen zu müssen, verstärkt den Druck im Voraus. Auch Aussagen wie „Mama wird Deine Hand halten.“ Lassen erwarten, dass sich Trostbedarf ergeben wird.

6. Hilfreich sind Erzählungen wie „Dein Zahnarzt zählt heute Deine Zähne und schaut nach, ob sie alle gesund sind.“ Denn beim ersten Besuch findet bei uns keine Behandlung statt und auf alles Weitere bereiten wir Ihr Kind vor. Falls leider Schmerzen der Grund für den ersten Zahnarztbesuch sind, so sagen Sie am besten: „Dein Zahnarzt wird Dir heute helfen, dass es Dir nachher besser geht.“

7. Toll zur Vorbereitung sind auch Kinderbücher mit dem Thema „Besuch beim Zahnarzt“. Ihrem Kind wird so das bevorstehende Ereignis veranschaulicht. Außerdem kann die Zahnarztsituation zu Hause mit Kuscheltieren und anderen Lieblingen durchgespielt und damit geübt werden.

8. Falls Ihr Kind nicht mehr ganz klein ist, bestärken Sie es darin, alleine ins Behandlungszimmer zu gehen. Es hat sich herausgestellt, dass es so oft besser klappt.

9. Lassen Sie Ihr Kind auf unsere Fragen antworten, denn Ihr Kind soll im Mittelpunkt des Geschehens stehen und dies auch spüren.

10. Loben Sie Ihr Kind nach der Behandlung. Das stärkt das Selbstvertrauen und motiviert, Neues auszuprobieren.

So wird der erste Zahnarztbesuch zum Erfolgserlebnis!

Bitte denken Sie daran, dass bei unserem KU64-Youngstars-Club einiges anders ist, als Sie es vielleicht aus Ihrer Kindheit kennen. Eine kinderfreundliche schmerzfreie Behandlung hat bei uns oberste Priorität!

Ihre KU64-Zahnfeen

DIE KINDERZAHNÄRZTINNEN VON KU64:

  • Kinderzahnärztin Dr. Birte Habedank (geb. Berding)
  • Kinderzahnärztin Inke Supantia
  • Kinderzahnärztin Frederike Brüning
  • Kinderzahnärztin Juliane Reichmuth
  • Kinderzahnärztin Erny Grundmann
  • Kinderzahnärztin Dr. Alexandra Wolf
  • Kinderzahnärztin Dr. Anne Enssle
  • Kinderzahnarzt Bahaa Youssef

Für saubere Beisserchen bei Kids und Teens sorgen bei KU64 unsere Kinderprophylaxeassistentinnen: 

  • Nicole Lindenau 
  • Cigdem Korur
  • Alexandra Trosin

Eingang zur Kinder- und Jugendzahnheilkunde:
Kurfürstendamm 64 =>>>>> 4. Etage
10707 Berlin
Telefon 030 – 864 73 20 
E-Mail info(at)ku64.de, www.ku64.de

Telefonische Terminvergabe:
Montag – Freitag 8.00 – 20.00 Uhr
Samstag 9.00 – 19.00 Uhr
Sonntag 10 – 18 Uhr

Wir haben für unsere Gäste kostenlose Parkplätze im Hof reserviert.

Diese Unterlagen sollten Sie bei Ihrem ersten Besuch parat haben

Wir möchten, dass bei Ihrem ersten Termin alles reibungslos abläuft. Um Sie umfassend beraten zu können, benötigen wir bei Ihrer Anmeldung einige Dokumente. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrer Erstuntersuchung mit:

Ihre Versichertenkarte

Mit Ihrer Gesundheits- bzw. Krankenkassenkarte weisen Sie Ihre Zugehörigkeit zu einer gesetzlichen Krankenversicherung nach. Auf dem Chip sind all Ihre persönlichen Daten gespeichert. Sind Sie privat versichert, bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit.

Anmelde- und Fragenbogen zur Risikoeinschätzung

Vor Ihrer ersten zahnärztlichen Untersuchung bitten wir Sie, einen Anmeldebogen auszufüllen. Mit dem Anmelde- bzw. Anamnesebogen erheben wir Ihre Kontaktdaten sowie Informationen zu Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand. Dazu zählen Krankheiten, Allergien und die Einnahme bestimmter Medikamente, die die zahnärztliche Behandlung beeinflussen können. Anhand dieser Angaben lassen sich Risikofaktoren frühzeitig erkennen und Komplikationen vorbeugen. Den Anmeldebogen erhalten Sie von unseren Zahnarzthelferinnen bei Ihrem ersten Besuch im Empfangsbereich.

Bonusheft

Ihr Bonushelft gibt uns einen Überblick über Ihre bisherigen durchgeführten zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen. Mit Ihrer Erstuntersuchung erhalten Sie von uns einen weiteren Stempel in Ihrem Bonusheft. Um das Bonusheft lückenlos zu füllen, müssen Sie mindestens einmal pro Jahr einen Vorsorgetermin wahrnehmen, Kinder sogar zweimal pro Jahr. Haben Sie innerhalb von fünf bis zehn Jahren keinen Vorsorgetermin verpasst, erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse einen Bonus-Zuschuss beim Zahnersatz. Bei Ihrem individuellen Kosten- und Therapieplan berücksichtigen wir diese Angaben.

Untersuchungsunterlagen

Wurden innerhalb der letzten Jahre bei Ihnen Röntgenbilder oder 3D-Bilder, sogenannte DVT-Bilder, von Ihren Zähnen angefertigt? Bitten Sie Ihren Zahnarzt, Ihnen diese gegebenenfalls zur Verfügung zu stellen. Unsere Zahnärzte können diese Bilder bei der Einschätzung Ihrer Zahngesundheit berücksichtigen und so auf zusätzliche Röntgenaufnahmen verzichten. Bitte bringen Sie auch Ihren Röntgenpass zum Check-up mit, sofern sie einen besitzen.

Heil- und Kostenpläne

Ein anderer Zahnarzt hat bereits einen Heil- und Kostenplan (HKP) für Ihre Behandlung erstellt? Wir empfehlen Ihnen, diesen zu Ihrer ersten zahnärztlichen Untersuchung mitzubringen. Er enthält Angaben zum Zahnstatus, zur Versorgung, der geplanten Therapie und den voraussichtlichen Kosten und kann von unseren Zahnärzten als Leitfaden für weitere Verträge genutzt werden.

Medikamentenpass und Herzpass

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie momentan oder regelmäßig Medikamente einnehmen. Ein Blick in Ihren Medikamentenpass oder auf den Beipackzettel Ihrer Medikamente hilft uns, unerwünschte Wechselwirkungen vorausschauend einzuschätzen.

Implantatpass

Sie besitzen bereits Zahnersatz, Prothesen oder andere Implantate wie zum Beispiel einen Herzschrittmacher? Bitte informieren Sie uns darüber und bringen Sie Ihren Herzpass, falls vorhanden, zur Erstuntersuchung in unsere Praxis mit.

Allergie-Pass

Sie sind Allergiker und haben von Ihrem Arzt einen Allergie-Pass bekommen? Ein intaktes Immunsystem ist gerade bei Zahnersatz ein wichtiger Faktor. Anhand des Allergie-Passes können wir eventuelle Kontaktallergien zu Zahnersatzmaterialien bei unseren Behandlungen ausschließen bzw. berücksichtigen.

Überweisung

Haben Sie eine Überweisung von Ihrem Zahnarzt zu einem unserer Spezialisten erhalten, bringen Sie diese bitte auch zur Erstuntersuchung mit. Ihr behandelnder Zahnarzt erhält so die Diagnose unserer Untersuchungen im Anschluss mitgeteilt.

Zahnbürste

Haben Sie keine Zeit Ihre Zähne vorab zu putzen, können Sie dies einfach vor Ihrem Zahnarztbesuch in unserer Praxis nachholen. Zahnbürsten und -creme stehen Ihnen zur Verfügung. Sollten Sie jedoch eine spezielle Zahncreme verwenden, denken Sie daran, sie mitzubringen. Bitte planen Sie für das Zähneputzen in unserer Praxis auch ein paar Minuten extra Zeit ein.

Wie läuft die Erstuntersuchung ab?

Bei Ihrem ersten Besuch in unserer Zahnarztpraxis erfolgt im Allgemeinen keine konkrete Behandlung, es sei denn Sie haben Beschwerden. Bei der ersten Untersuchung werfen unsere Zahnärzte zunächst einen Blick auf den Gesundheitszustand Ihrer Zähne. Dabei untersuchen sie:

  • Ihre Zähne auf Plaque, Zahnstein und Karies sowie auf Brüche, beschädigte Füllungen und mangelnde Vitalität 
  • Ihr Zahnfleisch auf Anzeichen einer Parodontitis
  • den Zustand Ihres Zahnersatzes
  • die Position einzelner Zähne und Ihrer Zunge
  • Ihr Kiefergelenk und die Kaumuskulatur auf Disharmonien und Fehlstellungen
  • Ihre Mundschleimhaut, Lippen und Lymphknoten sowie
  • Rachen, Gesicht, Kopf und Hals auf Schwellungen, Rötungen und Gewebsveränderungen als mögliche Anzeichen für Krebs

In einzelnen Fällen machen wir fotografische Aufnahmen, um den Gesundheitszustand Ihrer Zähne und Ihres Gebisses zu dokumentieren. Um Hohlräume und Löcher zwischen Ihren Zähnen besser zu erkennen, können darüber hinaus zusätzliche Röntgenaufnahmen erforderlich sein. 

Individuelle Beratung zu allen Leistungen der Zahnmedizin

Sollten aufgrund der Erstuntersuchung zukünftig weitere Termine notwendig sein, informieren wir Sie in einem persönliche Beratungsgespräch über Ihre Behandlungsmöglichkeiten. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen. In Absprache mit unseren Kollegen aus den Bereichen Implantologie, Parodontologie, Oral-Chirurgie, Kieferorthopädie und ästhetische Zahnheilkunde erstellen wir schließlich einen Behandlungsplan, der alle weiteren Schritte umfasst. So können wir Ihnen stets genau sagen, was wir bisher erreicht haben und wie lange die Behandlung etwa noch dauern wird.

Full-Service unter einem Dach

Kurze Wege und hohe Qualität sind Ihnen damit garantiert: Denn Ihren Zahnersatz stellen wir in unserem hauseigenen Hightech-Dentallabor her. Dabei greifen wir auf alle gängigen Materialien wie CEREC, Titan, Gold, Kunststoff oder Keramik zurück. Auf Wunsch kommen unsere Zahntechniker bis an Ihren Behandlungsstuhl, um Ihnen in Handarbeit Ihr strahlendes Lächeln dauerhaft zurückzugeben.

Vorsorge für ein lebenslanges Lächeln

Auch ohne eine anschließende Behandlung empfehlen wir unseren Patienten, nach Ihrer Erstuntersuchung regelmäßige Kontrolltermine bei ihrem Zahnarzt zu vereinbaren. Allgemeine Krankheiten können wir so frühzeitig erkennen und behandeln, bevor sie sich verschlimmern. Auch eine unzureichende Ernährung, Essstörungen, eine schlechte Mundhygiene, Stress oder eine falsche Ausrichtung des Kiefers können langfristig Ihre Gesundheit beeinträchtigen. In Ihrer ersten Untersuchung geben wir Ihnen konkrete Informationen und Tipps für gesunde Zähne und informieren Sie rund um die Themen Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung. All dies sind Möglichkeiten, um nicht nur komplexen Eingriffen vorbeugen, sondern auch langfristig Ihre Behandlungskosten zu senken. 

Angstpatienten sind bei uns in sicheren Händen

Allein der Gedanke an den Zahnarzt lässt viele Menschen angst und bange werden. Deshalb nehmen wir uns für unsere Angstpatienten besonders Zeit. Denn wir freuen uns, dass Sie den Mut gefunden haben, zu unserer Praxis Kontakt aufzunehmen. Patienten mit Zahnarztangst erhalten bei KU64 sehr kurzfristig einen Termin und müssen nicht lang warten. Der erste Termin dient ausschließlich dem Kennenlernen. Mit voller Aufmerksamkeit beantworten wir gerne ausführlich Ihre Fragen. 

Auch während der Behandlungen nehmen wir Sie an die Hand. Unangenehme Gerüche und Geräusche können den Stresspegel schon im Vorfeld der Behandlung schnell steigen lassen. Das wissen wir. Mit speziellen Entspannungstechniken, autogenem Training oder Akturpunktur wirken wir dem entgegen. Um störende Geräusche der Zahninstrumente auszublenden, bieten wir Ihnen Musik oder Hörspiele an. Bei längeren Behandlungen können Sie mit einer Video-Brille einen Film sehen. Die Behandlung selbst teilen wir in kleine Schritte ein. Das sorgt für ausreichend Pausen, in denen wir den jeweils nächsten Schritt erklären können.

Wir versprechen Ihnen: Schmerzen beim Zahnarztbesuch gehören bei KU64 Berlin der Vergangenheit an. In unserer Praxis verfügen wir über eine langjährige Erfahrung mit sedierenden oder beruhigenden Mitteln. Auf Wunsch führen wir Ihre Behandlung auch unter Vollnarkose durch.

Was kostet eine Erstuntersuchung bei Ku64 Berlin?

Bei gesetzlich versicherten Patienten ersetzt die Krankenkasse die Kosten für die Erstuntersuchung. Privatpatienten tragen die Kosten für den Check-up selbst.

Wie lange sind die Wartezeiten bei KU64 Berlin?

Haben Sie einen Termin für eine Erstuntersuchung in unserer Zahnarztpraxis vereinbart, entstehen für Sie kaum Wartezeiten. Bei akuten Schmerzen am Zahn können Sie unsere Praxis auch ohne Terminvereinbarung aufsuchen. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall im Vorfeld. So können wir Ihre Schmerzbehandlung besser planen und Ihre Wartezeit reduzieren.

Wie lange dauert die Erstuntersuchung bei KU64 Berlin?

Die Erstuntersuchung dauert je nach Anliegen in der Regel zwischen 30 Minuten und einer Stunde.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Sie haben weitere zahnmedizinische Fragen zu Ihrer Erstuntersuchung und unseren Leistungen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Unser Team aus Zahnärzten und Spezialisten erreichen Sie an sieben Tagen in der Woche.

This page is also available in: English